4. Europäischer Notarkongress vom 5. bis 7. Oktober 2017 in Santiago de Compostela

05.10.2017 bis 07.10.2017, Santiago de Compostela
Nach den Kongressen in Rom (2005), Warschau (2008) und Brüssel (2011) findet der diesjährige 4. Europäische Notarkongress vom 5. bis 7. Oktober 2017 in Santiago de Compostela statt.
Erwartet werden mehr als 700 Teilnehmer, darunter hochrangige Vertreter der Europäischen Institutionen, der Wirtschaft und Wissenschaft und natürlich Notare aus ganz Europa, mit denen sich Gelegenheit zum Austausch bietet.

Das Leitthema des diesjährigen Kongresses lautet „Das Recht der EU im Dienste der Bürger“.

Die rasanten technologischen Entwicklungen des digitalen Zeitalters stellen unseren Berufsstand vor zahlreiche neue Herausforderungen (Digitalisierung notarieller Verfahren, Probleme des digitalen Nachlasses, Umgang mit der Blockchain-Technologie etc.), die das Notariat in den nächsten Jahren zu bewältigen haben wird. Vor diesem Hintergrund steht am ersten Kongresstag „Der Verbraucherschutz im digitalen Umfeld“ auf dem Programm.
Der zweite Kongresstag ist der grenzüberschreitenden Verlegung von Gesellschaftssitzen innerhalb der EU gewidmet. Hier werden die Kongressteilnehmer Gelegenheit haben, über die aktuelle Praxis sowie Zweckmäßigkeit und Inhalte einer möglichen europäischen Sitzverlegungsrichtlinie zu diskutieren.

Eine Simultanverdolmetschung auf Deutsch ist vorgesehen. Für Begleitpersonen wird ein Besichtigungsprogramm geboten.

Weitere Informationen zum Kongress in französischer und englischer Sprache sowie das Anmeldeformular finden Sie auf der Website des Kongresses (www.notariesofeurope-congress2017.eu).