28. Internationaler Notarkongress von 19. bis 22. Oktober 2016 in Paris

Alle vier Jahre lädt die Internationale Union des Notariats (U.I.N.L.) Notare aus aller Welt zu einem internationalen Kongress über aktuelle Fragestellungen im Notariat.
Nach Marrakesch und Lima findet der 28. Internationale Notarkongress in diesem Jahr vom

19. bis 22. Oktober 2016

in Paris statt. Der diesjährige Kongress ist drei großen Themen gewidmet: Der Rolle des Notars als vertrauenswürdiger Dritter für Bürger, Unternehmen und Staat, der Digitalisierung im Notariat und schließlich der Europäischen Erbrechtsverordnung im Verhältnis zu Drittstaaten. Eine Simultanverdolmetschung ins Deutsche ist vorgesehen. Weitere Informationen zum Kongress in französischer, englischer und spanischer Sprache sowie das Anmeldeformular finden Sie auf der Website des Kongresses (http://congres-uinl-paris.org/). Für Begleitpersonen wird ein Rahmenprogramm angeboten.

Im Anschluss an den Kongress besteht die Möglichkeit, Paris im Rahmen einer dreitägigen Kongressreise näher kennenzulernen. Die Reise findet vom 23. bis 26. Oktober statt und hält u.a. Programmpunkte wie die Besichtigung der Opéra Garnier, die Museen Carnavalet und Rodin, die Katakomben von Paris sowie einen Tagesausflug zum Schloss Chantilly bereit. Das vorläufige Programm sowie weitere praktische Informationen zu der Kongressreise finden Sie auf der Webseite der Bundesnotarkammer (https://www.bnotk.de/). Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 15 Personen. Für Anmeldungen sowie Rückfragen steht Ihnen Frau Janina Schmidt vom Brüsseler Büro der Bundesnotarkammer (j.schmidt@bnotk.de) jederzeit zur Verfügung. Die Anmeldefrist endet am 2. September 2016.